Kennen Sie das?

Wir haben die Lösung!

Estrich wird nicht trocken, Fertigstellungstermin „wackelt“!

Typisch Gips- bzw. Anhydrit-Estriche, die gut 4 bis 12 Wochen bis zur Belegreife brauchen.

DEG-Lösung: Einsatz von Zementestrichen mit extrem hohen Frühfestigkeiten und garantierten Belegreifen zum vereinbarten Termin - schon ab 3 Tagen. Außerdem: Planer, Bauleiter und Bodenbelagsleger sind von allen Haftungsansprüchen freigestellt, dank kompletter Gewährleistungsübernahme durch uns.

Bauverzug! Wie kann man die verlorene Zeit wieder aufholen?

Durch beschleunigte Estriche mit garantierter Belegreife ab 72 Stunden sowie Begehbarkeit und Aufheizbarkeit ab 24 Stunden.

Estriche haben geschüsselt, Fugen reißen ab!

Auch das ist typisch Gips- bzw. Anhydrit-Estrich. Da die Zusammensetzung von Anhydrit immer unterschiedlich ist, ist auch jeder Anhydrit in punkto Wasserbedarf und Güte anders. Dadurch kommt es oft zu Schwund, den man leider erst Monate nach dem Einbau feststellt.

DEG-Lösung: Einsatz von normierten Zementestrichen, bevorzugt von der Marke RETANOL®, mit garantierter Qualität und niedrigsten Ausdehnungskoeffizienten - extrem spannungsarm, schüsselungs- und schwundreduziert.

Baustelle steht still, weil der Estricheinbau zu lange dauert.

Tagesleistungen bis 450 m² mit Estrichen, die zudem schon nach 24 Stunden begehbar und nach 48 Stunden für den Baustellenverkehr nutzbar sind.

Heizestrich braucht 14-21 Tage bis er aufgeheizt werden kann. Und danach noch mal gut 24 Tage bis zur Belegreife.

Heizestriche, die nach 24 Stunden aufheizbar sowie nach 5 Tagen spannungsfrei und belegreif sind.